Ladesäulen der Gemeinde vorübergehend nicht verfügbar

Technische Austauscharbeiten notwendig

Die Ladesäulen für Elektroautos auf dem Parkplatz an der Ferrieres-Straße gegenüber dem Rathaus. Hier stehen drei der sechs Ladepunkte, die der Gemeinde Saerbeck gehören. Die sechs Elektroauto-Ladepunkte der Gemeinde Saerbeck sind vorübergehend aus technischen Gründen außer Betrieb. Weiterhin verfügbar sind die zwei öffentlichen Ladepunkte auf dem Mietwagenparkplatz Ibbenbürener Straße 20 (Auto Berkemeier).

Die Ladepunkte der Gemeinde Saerbeck an der Ferrieres-Straße, am Kirchplatz vor der Gläsernen Heizzentrale und am Falke-Treff sind an das newmotion-Netzwerk angeschlossen. Dieses Netzwerk hat die Abschaltung zum 3. Dezember veranlasst. Der Grund: „Der Anschlussstecker an der Säule kann sich unter ganz bestimmten Umständen erhitzen.“ Das erklärte am Montag Peter Engler von der B&R Energie GmbH im Bioenergiepark, die die Ladepunkte im Auftrag der Gemeinde Saerbeck betreibt. Möglicherweise sei dann das Abkoppeln des Steckers nicht mehr in jedem Fall gefahrlos möglich.

Laut newmotion müssen die Steckverbindungen an den Säulen ausgetauscht werden, erklärte Peter Engler. Einen Zeitpunkt dafür habe das Unternehmen noch nicht genannt. Man arbeite an der schnellstmöglichen Lösung des Problems. Fragen zu den sechs gemeindlichen Ladesäulen können an die E-Mail-Adresse info@bur-energie.de gerichtet werden.

In der newmotion-App tauchen die sechs Ladepunkte aktuell bereits nicht mehr auf. In Ladekarten anderer Anbieter waren sie am Montag fälschlicherweise noch als verfügbar verzeichnet. Laden lassen sich E-Autos in Saerbeck weiterhin an den Ladepunkten (Volkswagen Charging) auf dem Mietwagen-Parkplatz gegenüber des Autohauses Berkemeier (Zufahrt wegen Bauarbeiten aktuell nur aus Richtung Bundesstraße 219).