Tannenbaum-Aktion am 8. Januar

Pfadfinder und Jugendverbände sammeln den „Rest vom Fest“ ein

Raus aus dem Haus und ab auf den Hänger: Die Tannenbaum-Sammelaktion von Pfadfindern und Jugendverbänden läuft am 8. Januar. Die Tannenbaum-Sammelaktion der Saerbecker Pfadfinder steht. Am Samstag, 8. Januar 2022, schwärmen Mitglieder mehrerer Jugendverbände im Dorf aus, um den „Rest vom Fest“ ab Bordsteinkante zu entsorgen. Spenden sind willkommen.

Zuletzt hatte diese Aktion, traditionell organisiert von der Leiterrunde der Pfadfinder und unterstützt von vielen Helferinnen und Helfern aus den Jugendverbänden, wegen Corona ausfallen müssen. Dieses Mal gilt weitgehend 2G-plus. Um zusätzlich den Kontakt zu den Menschen in den Häusern so gering wie möglich zu halten, stellen die Sammler nach dem Klingeln die Spendendosen vor die Tür und nehmen Abstand. Das schreiben die Pfadfinder in einer Ankündigung.

Aus den Spenden bezahlen die Pfadfinder zunächst die Versicherung der Trecker und die Verpflegung während der Aktion. Alles darüber hinaus wird nach der Zahl der Aktiven auf die teilnehmenden Gruppen aufgeteilt und fließt in deren Jugendarbeit.

Die Pfadfinder weisen darauf hin, dass wegen der Ferien auch Kinder und Jugendliche einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen müssen. Das DRK bietet exklusiv für alle Teilnehmende eine Testaktion am 8. Januar von 8 bis 10 Uhr im DRK-Heim, Hahnstraße, an. Termine können unter http://tannenbaum.drk-saerbeck.de gebucht werden.

Treffpunkt für alle Aktiven ist am Samstag, 8. Januar, um 10 Uhr an der Festhalle Hövel, Brochterbecker Damm 17. Von dort verteilen sich die Sammelgruppen über das Dorf. Ab dann gilt nach Pfadfinderart: Viele Hände, schnelles Ende.