Ukraine: Fragen und Antworten für Hilfswillige und Geflüchtete

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und für Bürgerinnen und Bürger, die helfen möchten

Logo "Ukraine: Saerbeck hilft!" mit den Farben der ukrainischen Flagge und einer Hand in blau-gelb Für Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, und für Saerbecker, die ihnen helfen wollen, bietet die Gemeindeverwaltung Unterstützung und Koordination in mehreren Bereichen an.

Menschen aus der Ukraine fliehen vor dem Krieg und suchen Zuflucht in Europa, zunächst in den Nachbarländern. Ein kleiner Teil macht sich von dort auf nach Deutschland, darunter ein hoher Anteil von Müttern mit Kindern. Sie werden hier oft von Verwandten, Bekannten und Freunden privat aufgenommen. Die Ersten sind mittlerweile in Saerbeck angekommen. Fragen und Antworten zum Thema: Wie helfen?

Flüchtende wurden privat aufgenommen. Was ist jetzt zuerst zu tun?

Wichtig ist die Registrierung bei der Stabsstelle Ukraine beim Kreis Steinfurt. Der Link zum Kontaktformular in Deutsch und Englisch ist zu finden auf der Website www.kreis-steinfurt.de/ukraine. Die Registrierung eröffnet den Zugang zu allen weiteren Hilfsangeboten, unter anderem Geldleistungen und Krankenversicherung. Um den Kontakt zwischen den Behörden und Geflüchteten sicherzustellen, sollte in dem Kontaktformular auch der Name und die Adresse der Gastfamilie angegeben werden und der Name der aufgenommenen Menschen an den Briefkasten.

Wo finden sich Informationen für Menschen aus der Ukraine und ihre Helferinnen und Helfer?

Auf seiner Website hat der Kreis Steinfurt unter www.kreis-steinfurt.de/ukraine Informationen zusammengefasst. Sie sind über das blau-gelbe Logo auf der Startseite mit einem Klick zu finden. Dort gibt es Links zu Listen mit Fragen und Antworten in Deutsch, Englisch und Ukrainisch.

Wo können Fragen zum Bezug von Leistungen oder Arztbesuchen geklärt werden?

Ansprechpartnerin ist die Gemeinde Saerbeck, Hannah Wernsmann, Tel. 02574/ 89106, E-Mail: hannah.wernsmann@saerbeck.de. Zurzeit bekommen Menschen aus der Ukraine unkompliziert zunächst Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Wo können Fragen zum Thema Unterbringung geklärt werden?

Ansprechpartnerin ist die Gemeinde Saerbeck, Ines Heilemann, Tel. 02574/ 89104, E-Mail: ines.heilemann@saerbeck.de.

Ich lebe in Saerbeck und möchte helfen. Was kann ich tun?

  • Wohnraum: Wer Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich im Rathaus wenden an Ines Heilemann, Tel. 02574/ 89104, E-Mail: ines.heilemann@saerbeck.de. Am besten ist bei Kontaktaufnahme bereits klar, wie viele Personen aufgenommen werden können und ob auch Kinder und mitgenommene Haustiere möglich sind.
  • Dolmetscher-Dienste: Wer sich als Dolmetscher für Ukrainisch und/ oder Russisch anbieten möchte, kann sich wenden an Ines Heilemann, Tel. 02574/ 89104, E-Mail: ines.heilemann@saerbeck.de.
  • Spenden: Hilfreich sind zweckgebundene Geldspenden an seriöse Hilfsorganisationen, die vor Ort und in den Nachbarländern arbeiten. Sachspenden werden nach allgemeiner Einschätzung zurzeit nicht in großem Umfang benötigt. Sie sind dann sinnvoll, wenn konkreter Bedarf angemeldet wird. Sollte sich daran etwas ändern, wird die Stabsstelle Ukraine beim Kreis einen Aufruf starten.

Ich führe ein Unternehmen und möchte Hilfe anbieten. An wen wende ich mich?

Die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt) bündelt die wichtigsten Infos, Hilfsangebote und Anlaufstellen für Unternehmen auf ihrer Website www.westmbh.de. Unter anderem beantwortet sie dort die Frage, wohin sich Unternehmen und Startups wenden können, wenn sie Unterstützungsangebote – zum Beispiel für aus der Ukraine geflüchtete Menschen – anbieten wollen.

Gibt es weitere Anlaufstellen bei Fragen und Problemen?

Ja. Das sind unter anderem:

Fachdienst Migration und Integration beim Caritasverband Emsdetten-Greven / Sozialberatung, Anke Küper, Tel. 02572/ 1570, E-Mail: kueper@caritas-emsdetten-greven.de

Tafel und Kleiderstube der Caritas zur Versorgung mit Kleidung und Lebensmitteln: Anmeldung bei der Gemeinde Saerbeck, Hannah Wernsmann, Tel. 02574/ 89106, E-Mail: hannah.wernsmann@saerbeck.de.

Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/ukraine