Webinar - Starterpaket klimaneutraler Mittelstand

Produzierende Unternehmen und Handwerksbetriebe stehen vor einer doppelten Herausforderung: Energie und Kosten müssen unmittelbar eingespart werden, gleichzeitig aber sind Investitionen in die Klimaneutralität des Unternehmens erforderlich, um sich zukunftsfähig aufzustellen. Denn bis spätestens 2045 müssen in Nordrhein-Westfalen wie in ganz Deutschland die Treibhausgasemissionen auf ein Minimum reduziert sein.

Am 02.11.2022 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie der Landes NRW das neue Förderpaket „Starterpaket klimaneutraler Mittelstand“ veröffentlicht. Dieses soll es kleinen und mittleren Unternehmen erleichtern, zeitnah praktische Schritte in Richtung Klimaneutralität zu unternehmen und diese mit einem schlüssigen Gesamtkonzept zu verbinden. Das Förderpaket adressiert sowohl den Orientierungsbedarf beim Thema Klimaneutralität als auch die akute Notwendigkeit von Brennstoffeinsparungen und die Nachfrage nach Fachkräften für die Umsetzung der Wärmewende.

Zur Vorstellung des neuen Förderpakets bieten das Wirtschaftsministerium, NRW.Energy4Climate, die NRW.BANK sowie der NRW.Innovationspartner ein Kurzwebinar an. Erhalten Sie als eine der Ersten die neuesten Informationen zu dem Programm. Nutzen Sie gerne auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Das Webinar findet am 01.12.2022 von 15:00 – 16:00 statt. Bitte melden Sie sich hier an.

Agenda:

ab 14:45 Uhr: Digitales Check-In

15:00 Uhr:      Begrüßung

15:10 Uhr:      Wie kann das Starterpaket uns voranbringen zum klimaneutralen Mittelstand? (Katharina                             Schubert und Martin Krings, MWIKE)

15:20 Uhr:       Vorstellung der neuen progres.nrw Fördermodule                           

                       (Erstberatung, Transformationskonzepte, Wärmekonzepte, Bildungsprämie Wärmepumpe

                       (Nils Petermann)

15:35 Uhr:      Vorstellung des Kredits "Weg vom Gas" (Hanna Schillings, NRW.Bank)

15:45 Uhr:      Raum für Fragen

16:00 Uhr:      Ende